Informationen
Hauptnavigation

Reinigung bringt Sicherheit … für den Betrieb und die Produktion

Unterhaltsreinigung für Ihr Gewerbe, Produktion und Betriebsstätte

Produktionsstätten sind heutzutage hoch technologische Arbeitsplätze, an denen fast ausschließlich Fachkräfte oder Spezialisten tätig sind

Zahlreiche gewerbliche Immobilien wurden bereits vor Jahrzehnten von den Gründergenerationen errichtet, dementsprechend sind häufig technische Modernisierungen notwendig, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Für die Objektverantwortlichen beziehungsweise die Entscheidungsträger ist es vor diesem Hintergrund oft nicht ganz einfach, der Belegschaft modernste Betriebsmittel zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig die baulichen Gegebenheiten den aktuellen Standards anzupassen.

Sauberkeit bedeutet auch Sicherheit

Die betriebliche Sicherheit darf dabei selbstverständlich nicht außer acht gelassen werden. Saubere Fußböden in industriellen Bereichen wie Produktion, Lager, Sozialräume sollten heute eine reine Selbstverständlichkeit  sein. Sie fördern nicht nur die Mitarbeitermotivation, sondern vor allem auch den Arbeitsschutz und die Arbeitssicherheit.

Saubere innerbetriebliche Verkehrswege machen den Gabelstapler- Verkehr sicherer, verhindern Unfälle und reduzieren signifikant Wartung- und Reparaturkosten von Flurförderfahrzeugen.

Aber noch wichtiger ist die Tatsache, dass ein sauberes betriebliches Umfeld die Mitarbeiter und deren Gesundheit schützt, sowie Arbeitgeber und Krankenkassen vor vermeidbaren Krankheitskosten bewahrt. Den für die Betriebsreinigung Verantwortlichen ist der gute Wille einen „Sauberen Betrieb“ zu haben, nicht abzusprechen. Ganz besonders dann nicht, sobald mal wieder Besucher durch den Betrieb geführt werden sollen. Spätestens dann wird nicht mehr danach gefragt, ob sauber gemacht werden soll, sondern wie gereinigt werden soll.

Erinnerungen an Besen, Kehrblech und grüne Späne führen da ganz bestimmt nicht weiter und ein akzeptabler betrieblicher Sauberkeitsstandard rückt dann allzu oft kurzfristig in weite Ferne. Mangelndes Fachwissen oder auch lückenhafte Informationen führen anschließend oftmals zu falschen Kaufentscheidungen, insbesondere dann, wenn es um die maschinelle Betriebsreinigung geht.

Der betriebswirtschaftliche Ansatz „Betriebsreinigung ist Produktion von Sauberkeit“ zeichnet grundsätzlich schon die richtige Vorgehensweise zur Problemlösung vor. Die optimale Entscheidung richtet sich nach den Parametern Verschmutzungsart, Flächenvolumen, Überstellungsdichte und das zur Verfügung stehende Zeitfenster für die Reinigungsaufgabe.

Dabei gilt der wirtschaftliche Grundsatz, sich immer für die größtmögliche Maschine bzw. Arbeitsmittel zu entscheiden, denn es gilt die Physikalische Definition:

Leistung ist die Arbeit geteilt durch die dafür nötige Zeit.

Als Ergebnis dieser Vorgehensweise ist es möglich, durch die gegenüber einer manuellen Reinigung eingesparte Zeit auch wirklich alle Fußböden im Betrieb regelmäßig reinigen zu können.

Dadurch wird der erzielte Sauberkeitsstandard nachhaltig gesichert.

Neue Technologien steigern die Produktleistung

Die Nachfrage nach technologisch fortschrittlichen Reinigungsmaterialien, die Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit mit zuverlässiger Leistung kombinieren, nimmt kontinuierlich zu.

Im Zentrum dieser Entwicklung stehen neue, hochleistungsfähige Mikrofasern, welche die Ausbreitung von Infektionskeimen eindämmen und gleichzeitig Arbeitszeit einsparen.